Gästebuch der Ahnenseite

Hinweis!
Die Mail-Adresse ist, so gut ich konnte, abgesichert vor automatischer Übernahme.
Ein Auslesen zu Spam-Zwecken kann ich aber nicht 100%ig ausschließen.
Ihre Angaben
Name:*  
E-Mail-Adresse:  
Eintrag:*

Sollte jemand eine Internetseite mit angeben wollen, dann bitte ohne http://
 
 
 

Bitte tragen Sie die Anzahl der Punkte in das nebenstehende Feld ein.
 
* Dieses Feld dient dem Schutz vor maschinellen Einträgen.
* Plichtfelder
10)     Neumann schrieb am 09.09.2017 um 13:00 Uhr



Sehr geehrter Herr Wagner

Wo kann Ich vom Kirchspiel Nußtal die Register erhalten dieses sind laut Ihrer recherche ab 1903 bis heute erhalten.

Mit freundlichen Grüßen
Waldemar Neumann v.Bildarchiv Ostpreußen
9)     Bernhard Wagner schrieb am 21.08.2017 um 10:57 Uhr



Danke an Herrn Steinke für die Anmerkung, ich habe es sofort geändert.
8)     Bernd Steinke schrieb am 20.08.2017 um 20:54 Uhr

Tolle Seite! Sehr empfehlenswert. Eine kleine Anmerkung hätte ich aber: Das Bild Nummer 20 bei Ahnenbilder Ostpreußen ist untertitelt mit "Wallfahrt nach Krossen bei Wormditt". Tatsächlich abgebildet ist aber die barocke Wallfahrtskirche in Heiligelinde.
7)     Leben, Werner schrieb am 23.07.2017 um 10:01 Uhr



hallo,
mein URURgroßvater Heinrich Kalksdorf, geb. etwa 1818 in Blumenau (unklar welches) heiratete 1848 die Witwe Bembenek, geb. Sender in Dembowitz (später Eichenau, Kreis Neidenburg). Ihr 2. Sohn Johann(mein Ahne)taucht spätestens 1881 mit seiner Frau Wilhelmine geb.Maczassek aus Grünfließ (Napiwoda) in Gelsenkirchen auf. Seit 1881hatten sie dort Kinder.
Aus welchem Blumenau kam Heinrich Kalksdorf? Was wurde aus ihm? Wann + warum ging Johann nach Gelsenkirchen? Hatten sie bereits in Dembowitz Kinder?
Werner Leben
6)     Brigitte Dahlhaus schrieb am 12.04.2017 um 22:23 Uhr



Guten Abend
Ich suche Informationen über meinen Großonkel Karl Koll aus Fehlau.
Mit freundlichen Grüßen
Brigitte Dahlhaus
5)     Sabine schrieb am 10.03.2016 um 11:39 Uhr



Eine wirklich bemerkenswerte Seite. Viel Arbeit und viel Tipps für andere. Hut ab. Ich hab vor ein paar Jahren auch angefangen im Elbe Elster Kreis zu forschen, komme aber im Moment nicht so recht weiter. Es ist schwierig wenn Kirchenbücher enden. Meine mütterliche Seite Weinhold , gibt es einige bei denen ich nicht ganz weis ob sie zu uns gehören.Sie haben auch Weinhold in ihrem Stammbaum ? Wo stammt diese her ?
4)     Meisa schrieb am 25.10.2015 um 18:34 Uhr



Es lohnet sich`s zu lesen; vor allem die Geschichten aus der schönen alten Zeit
3)     Holger Kaule schrieb am 09.07.2015 um 16:15 Uhr



Ihre Seite ist für mich mehr als nur Anregung und gefällt mir vom Aufbau her sehr gut. Alle Achtung. Ich selbst suche auch Vorfahren, die aus dem heutigen Elbe/Elster-Kreis stammen. Wohnorte heute rund um Doberlug-Kirchhain, bis vor ca. 100 Jahren in der Gegend um Mühlberg. Davor in Röderau (Zeithain). Bin derzeit bis zu meinem Uhrahn Gregor Kaule (1541) vorangeschritten. Vielleicht haben Sie weitere Hinweise, die mir weiterhelfen. Mein Stammbaum ist mit Stand heute unter "www.myheritage.de" einsehbar. Für Ihre Unterstützung bedanke ich mich bereits im Voraus. Mit freundlichen Grüßen
Holger Kaule
2)     Uwe-M. Schulz schrieb am 27.02.2015 um 18:59 Uhr

Gratulation - Sie haben sich sehr viel Mühe gegeben und auch Erfolge verzeichnet. Ihre Seite ist sehr empfehlenswert und anregend für Suchen in geografisch ähnlichen Gebieten. Weiterhin viel Erfolg!
1)     Bernhard Wagner schrieb am 17.11.2014 um 09:22 Uhr



Benutzen Sie ruhig das Gästebuch um mit anderen in Kontakt zu kommen, einfach eine Mitteilung los zu werden oder eine allgemeine Anfrage zu stellen.
« 1 »